Slider1
Slider3
Slider2
Slider3
Slider3


Datenschutz und Einwilligungserklärung

1. Geltungsbereich

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist und bleibt uns sehr wichtig. Wir nehmen den Datenschutz ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und handeln entsprechend den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere wie es die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die ergänzenden Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) seit dem 25.05.2018 vorsehen.
Als personenbezogene Daten werden alle Informationen bezeichnet, die sich auf identifizierte oder identifizierbare natürliche Personen beziehen. Dazu zählen unter anderem Namen, Postadressen, IP-Adressen und Cookies, Bank-/Kontoinformationen, physische, physiologische, medizinische oder genetische Informationen oder Informationen über die kulturelle Identität.
Diese Datenschutzerklärung soll ebenfalls all unseren Kunden, Interessen, Partnern und Nutzern unserer Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung ihrer personenbezogenen Daten durch uns informieren.
Die DSGVO erweitert die Rechte von natürlichen Personen im Sinne der informationellen Selbstbestimmung, zum Beispiel durch strengere Anforderungen an eine rechtsgültige Zustimmung zur Datenverarbeitung, durch erweiterte Informationspflichten seitens des Verantwortlichen und durch die Rechte auf Datenportabilität und Datenlöschung (das sogenannte „Recht auf Vergessenwerden“). Deutlich davon abzugrenzen sind die Daten, die Sie freiwillig im Internet eingeben und veröffentlichen.

2. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, anderer in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Frank Hogenmüller
FH Finanzplanung
Kaiserstraße 235
76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 6273969
E-Mail: frank.hogenmueller@fh-finanzplanung.de

3. Personenbezogene Daten, Artikel 6 DSGVO

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Sinne von Artikel 6 DSGVO, die wir z. B. im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung, für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses (Bestandsdaten), von unseren Kunden zur Erfüllung unseres Maklermandates oder anderen Betroffenen erhalten haben.
Es liegt in der Natur der Sache selbst, dass beispielsweise eine Beratung oder Vertragsvermittlung ohne Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich ist.
Zudem verarbeiten wir, soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich, personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie z. B. Schuldnerverzeichnis, Grundbücher, Handel- und Vereinsregister, Presse, Internet oder privaten Unternehmen, wie beispielsweise Auskunfteien uns in zulässiger und berechtigter Form übermittelt werden.
Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten nur dann, wenn die Verarbeitung im Sinne von Artikel 6 DSGVO rechtmäßig ist. Das ist dann der Fall, wenn eine gesetzliche Vorschrift dies erlaubt oder derjenige, dessen Daten verarbeitet werden sollen, in die Datennutzung gemäß Art. 7 die DSGVO einwilligt.

4. Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO und dem
Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).
a) zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGV
Die Verarbeitung von Daten erfolgt zu Erbringung, Erfüllung und Vermittlung unserer Finanzdienstleistung:
- Erstellung von Angeboten, Anträge und Verträgen - Schriftwechsel mit dem Versicherer
- Verwaltung bestehender Verträge - Schriftverkehr im Auftrag des Versicherungsnehmers
- Verhandlung mit Versicherern
- Erstellung von Statistiken, einschließlich Rentabilität und Schadenquoten

Unsere Verarbeitung umfasst alle notwendigen Arbeiten, die für die Angebotserstellung, Vertragsänderung,
Vertragsumdeckung, Verwaltung und die Schadenbearbeitung von Versicherungsverträgen etc. notwendig sind. Das schließt auch unsere vorvertraglichen Handlungen, wie beispielsweise Angebotseinholung für Sie, mit ein. Es wird dabei erforderlich sein, dass wir Ihre Daten an andere Stellen zur Erfüllung unserer Finanzdienstleistung weitergeben müssen oder von diesen Stellen empfangen.
Hierbei handelt es sich um den Datentransfer zwischen dem Versicherer, Rückversicherer, Maklerpools, kooperierende Versicherungsmakler, technische Dienstleister, Tippgeber, Sozialversicherungsträger Kreditinstitute und Kapitalanlagegesellschaften, Bausparkassen, Finanzdienstleistungsinstitute, Steuerberater, Wirtschafts- und Steuerprüfer, Rechtsanwälte, Rechtsnachfolger, Assekuradeure oder auch Auftragsdatenverarbeiter nach Art. 28 DSGVO wie z. B. die FondsFinanz Maklerservice GmbH oder die CARAT Fonds Service AG. In diese Auftragsdatenverarbeitung sind eingeschlossen die Bearbeitung,
das Policieren lassen sowie die Entgegennahme und die Weiterleitung von Daten der Interessenten,
Versicherungsnehmer, mitversicherte Personen, Begünstigte und Kontoinhaber; gegebenenfalls auch Gesundheitsdaten.

b) im Rahmen der Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO
Soweit erforderlich verarbeiten wir Daten zur Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, beispielsweise:
- Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse zwecks direkter Kundenansprache
- Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung der rechtlichen Streitigkeiten
- Gewährleistung der IT-Sicherheit und unseres IT-Betriebes
- Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
- Maßnahmen zur Sicherstellung unseres Hausrechts
- Datenaustausch mit Auskunfteien, zur Ermittlung von Ausfallrisiken
- Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen
- Risikobewertung und -steuerung

c) aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von Ihren personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (Ausweiskopien im Rahmen des Geldwäschegesetzes, Führerscheinkopien, für die Einstufung der SF Klasse bei der Kfz-Versicherung, Marketingzwecke, Newsletter, der Erfüllung unserer Aufgabe als Ihr Finanzdienstleister, etc.) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.

d) aufgrund gesetzlicher Vorgaben nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO oder im öffentlichen Interesse
nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO
Als Maklerunternehmen unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, d.h. gesetzlichen Anforderungen (zum Beispiel Geldwäschegesetz, Steuergesetze, HGB, etc.). Zu den Zwecken unserer Verarbeitung gehören unter anderem die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken unseres Maklerunternehmens.

5. Art der verarbeiteten Datenkategorien

Zur Erfüllung unseres Unternehmenszweckes verarbeiten wir Ihre:
- Kundendaten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Anschrift, Bankverbindung, etc.)
- Authentifizierungsdaten (z.B. eine Schriftprobe)
- Dokumentationsdaten (z.B. Beratungsdokumentation)
- Kommunikationsdaten
- Risikodaten
- Gesundheitsdaten
- Schadendaten
- Beitragsberechnungs-, Zahlungs- und Mahndaten
- Auskunftsanfragen von Dritten (z.B. Vorversicherer, Bonität, Rentabilität, etc.)

6. Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Aufgaben benötigen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten von uns erhalten, wenn diese insbesondere die Verschwiegenheit wahren. Dies sind IT-Dienstleistungen, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Auftragsdatenbearbeitung, Beratung sowie Vertrieb und Marketing.
Hinsichtlich der Datenweitergabe außerhalb unseres Unternehmens ist zu beachten, dass wir zur Verschwiegenheit über alle kundenbezogenen Tatsachen und Wertungen verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen. Informationen über unsere Kunden dürfen wir grundsätzlich nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, der Kunde eingewilligt hat oder wir zur Weitergabe befugt sind.

a) zu den oben genannten Zwecken werden Ihre personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermittelt:
- Versicherungsgesellschaften, für eine Voranfrage, die Angebots- oder Vertragserfüllung
- Auftragsdatenverarbeitung, z. B. FondsFinanz Maklerservice GmbH, die wir im Rahmen von
Auftragsverarbeitungsverhältnissen heranziehen
- Assekuradeure, die im Kundeninteresse Spezialrisiken eindecken
- 1&1 über die unsere Online- und E-Mail-Dienste gehostet werden

b) beim Besuch unserer Website:
Beim Aufrufen unserer Website www.fh-finanzplanung.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert.
Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:
• IP-Adresse des anfragenden Rechners,
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
• Name und URL der abgerufenen Datei,
• Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), (englisch to refer „verweisen“; bezeichnet
im World Wide Web die Webseite, über die der Benutzer zur aktuellen Webseite bzw. Datei gekommen ist.)
• verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
• Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
• Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
• Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
• zu weiteren administrativen Zwecken.
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein.

c) Bei vorvertraglichen Anfragen per E-Mail nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO, bedarf es keiner gesonderten Einwilligung Ihrerseits. Wir werden Ihre Anfrage beantworten, wenn es sich beispielsweise um eine Terminvereinbarung handelt. Die Daten, welche uns durch die Kontaktaufnahme bekannt wurden, werden unsererseits nicht genutzt. Auskünfte mit Haftungsrelevanz werden wir auf diesem Wege nicht beantworten.

d) Ein lückenloser Schutz Ihrer Daten beim Datentransfer vor dem Zugriff Dritter ist nicht möglich. Ungeachtet dessen sind wir immer bestrebt unsere Sicherheitsmaßnahmen ständig auf dem Stand der Technik zu halten. Der Datentransfer zwischen der Webseite und den Webservern wird innerhalb des öffentlichen Internets mit dem Secure Socket Layer Protokoll verschlüsselt. Dennoch weisen wir darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) nicht unerhebliche Sicherheitslücken aufweisen können.

7. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur solange aufgenommen bewahrt bzw. gespeichert, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um die oben genannten Zwecke zu erreichen und wie dies nach anwendbaren Recht zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls nur so lange wie die gesetzliche Aufbewahrungspflichten nach dem Handels- und Steuerrecht und dem Geldwäschegesetz es vorsehen. Die dort vorgesehenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. zur Dokumentation betragen in der Regel 2 bis 10 Jahre. Anders zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nach den §§ 195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Diese Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen; wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlichen Pflichten nicht mehr erforderlich, werden wir diese endgültig
löschen. Dies werden wir in regelmäßigen Abständen einer Prüfung unterziehen.

8. Ihre Rechte im Zusammenhang mit ihren personenbezogenen Daten

Nach der DSGVO haben betroffene Person nachfolgende Rechte:
Beim Auskunfts- und Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG.
a) Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO:
- Welche Ihre personenbezogenen Daten insgesamt bei uns erfasst sind. Auf Nachfrage werden Ihnen diese in Kopie unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
- Ihre personenbezogenen Daten können bei uns in einem gängigen elektronischen Format für sie exportiert werden.
- Sie erhalten Auskunft über Datenkategorien, Verarbeitungszwecke, Herkunft, Empfänger oder Empfängerkategorien, Speicherdauer oder falls nicht möglich Kriterien für die Festlegung der Dauer.
- Wir informieren Sie darüber, ob ihre personenbezogenen Daten miteinander verknüpft und ausgewertet werden (Profiling) und wenn ja, nach welcher Logik dies geschieht.

b) Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO:
- Ihre gewünschten Korrekturen werden vor ihrer Umsetzung, sofern möglich, von uns auf Plausibilität geprüft.
- Unrichtige personenbezogene Daten werden in unserem aktiven Datenbestand berichtigt.
Sie müssen uns dies nur mitteilen.

c) Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO:
Sämtliche personenbezogenen Daten von Ihnen werden aus unserem aktiven Datenbestand gelöscht,
sofern dies rechtlich zulässig ist. Die Löschung ihrer Daten werden wir Ihnen schriftlich bestätigen.

d) Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGV:
- Die Verarbeitung Ihrer betroffenen personenbezogenen Daten wird auf Ihren Antrag hin ausgesetzt.
- Vor einer Fortsetzung der Verarbeitung werden Sie hierüber informiert.

e) Recht auf Datenmitnahme nach Art. 20 DSGVO:
- Sämtliche Ihrer personenbezogenen Daten werden erfasst und Ihnen in Kopie zur Verfügung gestellt.
- Ihre Daten werden in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format exportiert.
- Die exportierten Daten werden von uns einem von Ihnen benannten Empfänger übermittelt.

f) Recht auf Widerruf und Widerspruch nach Art. 21 DSGVO:
- Sie können von uns verlangen, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wird oder können Ihre zuvor erteilte Einwilligung gänzlich widerrufen.
- Beim Widerspruch nach Art. 21 DSGVO wird die Verarbeitung Ihrer betroffenen personenbezogenen beendet.
- Dies gilt auch für den Widerruf unserer Datenschutz- und Einwilligungserklärung, die vor der Geltung der
DSGVO, d.h. vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden ist. Beachten Sie bitte, dass dieser Widerruf erst für die Zukunft gilt. Die Verarbeitungen in der Vergangenheit, die vor diesem Widerruf erfolgten, sind davon nicht betroffen.
Zudem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlich Interesse) und Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.
Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet; es sei denn, wir können zwingende, berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

g) Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung:
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben.
Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling; soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Ihr Widerspruch kann formfrei mit dem Hinweis „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihres Geburtsdatums erfolgen und sollte an unsere Geschäftsadresse gerichtet werden.

h) Minderjährige:
Wenn sich der angebotene Dienst direkt an Kinder richtet, werden Anstrengungen unternommen, das Einverständnis der Erziehungsberechtigten einzuholen.

i) Unterauftragsverhältnisse:
Subunternehmen zur Erledigung von übertragenen Arbeiten wie z.B. Vergleichsrechner, Datenträger-Entsorgung, Aktenvernichtung, Gebäudereinigung etc. werden vom Auftragnehmer nur dann eingesetzt,
wenn auch dort die Datenschutzvorschriften beachtet werden. Eine sorgfältige Auswahl, eine entsprechende
schriftliche Vertragsgestaltung und Kontrolle erfolgt durch uns. Auf Wunsch wird eine entsprechende Unternehmensliste zur Verfügung gestellt.

j) Protokollierung:
Der Einwilligungstext, der Zeitpunkt der Einwilligung und Ihre erhobenen personenbezogenen Daten
werden protokolliert.

9. Ihre Pflichten im Zusammenhang mit ihren personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung, Veränderung und Beendigung unserer Geschäftsbeziehung und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Verpflichtungen erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen, für Sie zu vermitteln, auszuführen, verändern oder zu beenden.
Auch wenn wir keinerlei polizeiliche Befugnisse haben, nachfolgendes von ihnen zu verlangen, so sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung bzw. Vermittlung anhand ihres Ausweisdokumentes zu identifizieren und dabei Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Anschrift sowie Ausweisdaten zu erheben und festzuhalten. Damit wir diese gesetzliche Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach dem Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebenden Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Gleiches würde natürlich auch bei
Darlehen im Sinne des § 1 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 KWG gelten, wenn wir es machen würden.
Sollten Sie uns die notwendige Informationsunterlagen nicht zu Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen oder fortsetzen. Sie gewährleisten die Qualität der Informationen, die Sie über unsere Dienste angeben. Sämtliche personenbezogenen Daten, die Sie an uns senden, müssen wahrheitsgemäß, richtig und aktuell sein. Sie übernehmen die volle Verantwortung dafür, dass Ihre Daten richtig und aktuell sind und dass Sie diesen Grundsatz erfüllen.

10. Vollautomatisierte Entscheidungsfindung nach Art. 22 DSGV

Zur Begründung und Durchführung unserer Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierten Entscheidungsfindung. Sollte dies irgendwann mal der Fall sein, so werden wir Sie hierüber und über die diesbezüglichen Rechte gesondert informieren; sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.
Wir verarbeiten allerdings Daten teilweise automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling), um sie zielgerichtet und kundenorientiert über Produkte zu informieren und beraten zu können.

11. Unsere Qualitätssicherung

a) Etabliertes Beschwerdemanagement:
Sind Sie mit unseren Dienstleistungen oder unserem Service nicht zufrieden, dann teilen Sie uns dies bitte mit. Sie erreichen uns über die eingangs genannten Kontaktadressen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich an eine Aufsichtsbehörde oder den Ombudsmann zu wenden.
b) Wir halten uns in das Transparenzgebot nach Art. 12 DSGVO und an die
c) Informationspflichten nach Art. 13 und 14 DSGVO.

12. Mitarbeiterverpflichtung

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet und sind zuvor mit allen für Sie relevanten Bestimmungen zum Datenschutz vertraut gemacht worden.
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung; es sei denn, wir sind aufgrund anderer gesetzlicher Bestimmungen dazu verpflichtet.